Bei der Lektüre der ‘Zeit’ stieß ich auf diesen Artikel, und plötzlich tauchte der vertraute Name ‘Nienburg’ auf:

“Dann lernte [der Nienburger Arzt Gerd-Ludwig Meyer], dass Landwirte nicht mehr einfach nur Ferkelzüchter und Putenmäster waren, sondern Risikopatienten. “Wenn ein Landwirt in eine Klinik kommt, muss er im Prinzip sofort isoliert werden, die haben alle diese Keime.” Alle sind es noch nicht, aber bis zu 80 Prozent der Landwirte in viehreichen Regionen sind mit gefährlichen Keimen befallen.” (der Text verlinkt beim Anklicken auf die Quelle)

Das wäre also ein Problem direkt vor unserer Haustür – und es betrifft im Falle eines Falles jeden. Hat jemand aus der Region bereits ähnliche Erfahrungen in Kliniken und Krankenhäusern gemacht?