Jedes Buch ist solange nur ein Bündel Altpapier, bis es einen Leser oder eine Leserin findet. Deshalb ist das Buchregal an Rethems zentraler Kreuzung (‘Neue Post’) eine tolle Idee. Frauenkrimis, Spionage-Thriller, Historienschinken – ich habe gestern so einiges an Büchern, die ich nicht mehr lese oder nie gelesen habe, dort eingestellt. Und siehe da – heute waren die ersten schon verschwunden.

Beim Einstellen / Bild: Margret Dannemann-Jarchow

Beim Einstellen / Bild: Margret Dannemann-Jarchow